„Richtiges“ Fett & Umwandlung Pflanzenöle in EPA und DHA

„Richtiges“ Fett macht nicht dick! In einer spanischen Studie ernährte sich eine Gruppe fettarm während die zweite Gruppe mediterrane Kost mit viel Fett in Form von Olivenöl und Nüssen konsumierte. Sowohl Olivenöl als auch Nüsse enthalten viele ungesättigte Fette.

Blogbeitrag zum Thema gesundes Fett, EPA und DHA - NUTROPIA PHARMA

Blogbeitrag zum Thema gesundes Fett, EPA und DHA – NUTROPIA PHARMA Hose mit Maßband

Es zeigte sich, dass die fettarme Diät nicht mehr zu einer Gewichtabnahme beitrug als die mediterrane Kost, im Gegenteil: hier kam es sogar zu deutlichen Gewichtsabnahmen und der Taillenumfang  wurde ebenfalls geringer.

 

Blogbeitrag zum Thema gesundes Fett - NUTROPIA PHARMA - Kohlenhydrate

Blogbeitrag zum Thema gesundes Fett – NUTROPIA PHARMA – Kohlenhydrate

Viel belastender  für das Herz-Kreislaufsystem als zu viel Fett sind zu viele Kohlenhydrate, denn überschüssige Kohlenhydrate, die der Körper nicht zur Energiegewinnung benötigt, werden in gesättigte Fette umgewandelt. Hierbei steigt auch das Risiko für Diabetes, Herz-Kreislauferkrankungen und Bluthochdruck.

 

Kann der Körper Pflanzenöle
in besonders hochwertige DHA und EPA umwandeln?

Früher nahm man an, dass die Umwandlung von ungesättigten Pflanzenölen in hochwertigere DHA und EPA nur in geringem Maß möglich ist (ca. 1 – 5 %).

Neueste Forschungen hingegen zeigen, dass mit der richtigen Nährstoffkombination die Umwandlung auf bis zu 72 % gesteigert werden kann.

Es ist also dadurch möglich, sich auch bei veganer Lebensweise mit DHA und EPA, die besonders für die Gehirnsubstanz, Haut- und Herzfunktion  notwendig sind, zu versorgen.


Lesen Sie dazu auch folgende Studie: Enzyminduktion der Delta-6-Desaturase zur Optimierung der EPA- und DHA Konversion

Download