Vitamine sind nicht gleich Vitamine! Warum?

DDR. Dietmar Rösler, medizinischer Leiter der NUTROPIA Pharma, klärt auf

Da der Körper Vitamine nicht selbst herstellen kann, ist es unumgänglich, diese mittels Ernährung oder Nahrungsergänzungsmittel aufzunehmen. Wenn man Vitamine mittels Nahrungsergänzungsmittel aufnimmt, sollte man darauf achten, dass es für den Körper einfacher ist, rein pflanzliche Vitamine zu verarbeiten.

 

Vitamine mit der richtigen Ernährung aufnehmen

Die Eingangszonen unserer Supermärkte bieten viel frisches Obst und Gemüse an, mit denen wir unserem Körper natürliche Vitamine mittels Ernährung zuführen können. Jedoch sieht der Alltag oft anders aus: Fertiggerichte aller Art, fettreduzierte Milchprodukte, Snacks und Frühstückscerealien enthalten meist ein Übermaß an leeren Kalorien.

Eigentlich sollten wir mit dem Tagesbedarf an Nahrungskalorien zugleich auch unseren Tagesbedarf an nicht kalorischen Mikronährstoffen decken. Dazu zählen Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente. Dies tun wir aber nur, wenn wir uns auch wirklich konsequent mit Vollwert-Lebensmitteln versorgen. Heißt, dass wir hochwertige und ausgewogene Speisen konsumieren und keine Fertiggerichte und Fast Food.

 

Das tägliche Vitamindefizit mit natürlichen Pflanzenvitaminen auffüllen. Warum?

Pflanzenvitamine:

  • zeigen vielfältigere Wirkungen
  • sind für den Körper besser verfügbar
  • bleiben länger im Körper
  • unterstützen den Stoffwechsel besser als Labor-Vitamine
  • sind klinisch belegt
  • 100 % Rein Pflanzlich!

 

DDR. Dietmar Rösler, medizinischer Leiter der NUTROPIA Pharma erklärt, warum natürliche Vitamine besser sind als synthetische Labor-Vitamine!

 

NUTROPIA Pharma vertraut bei der Herstellung der rein pflanzlichen Nahrungsergänzungsmittel auf die Ur Kraft der Natur. Sie auch?

Entdecken Sie in unserem Blog auch weitere Artikel zu Themen rund um Ihren Körper:

Viel Spaß beim Lesen und Informieren im Blog von NUTROPIA Pharma.